Verhalten auf dem Schutzweg

Verhalten auf dem Schutzweg

Auf einem ungeregelten Schutzweg haben FußgängerInnen bereits dann Vorrang, wenn sie diesen erkennbar benützen wollen. Dennoch dürfen FußgängerInnen den Schutzweg nicht unmittelbar vor einem herannahenden Fahrzeug und überraschend betreten.

Im Sinne der eigenen Verkehrssicherheit sollten Sie sich vor jedem Queren der Fahrbahn vergewissern, ob der Übergang wirklich frei ist.

Der Vorrang für FußgängerInnen am Schutzweg gilt nicht gegenüber fahrenden Schienenfahrzeugen. Dies dient der Sicherheit der FußgängerInnen, da Schienenfahrzeuge einen wesentlich längeren Bremsweg haben und durch ihre Größe die Sicht auf andere VerkehrsteilnehmerInnen verdecken können.

Vorsicht Grünes Licht ist kein Garant: Vergewissern Sie sich auch an ampelgeregelten Kreuzungen, dass das gefahrenlose Überqueren möglich ist. Eine grüne Ampel soll nicht Ansporn zur Unachtsamkeit sein. Achten Sie auf AbbiegerInnen, auch wenn Sie Vorrang haben. Bei Unfällen sind Sie als FußgängerIn immer auf der schwachen Seite.