Geben Sie Ihrem Fahrrad, was es braucht!

Geben Sie Ihrem Fahrrad, was es braucht!

Die richtige Ausstattung Ihres Fahrrads ist wichtig. Manche Teile der Ausrüstung müssen immer am Rad angebracht sein, andere nur unter bestimmten Bedingungen. Geben Sie Ihrem Fahrrad, was es braucht, und rüsten Sie es richtig aus:

  1. zwei voneinander unabhängige Bremsen
  2. Frontscheinwerfer (Vorderlicht) mit weißem oder hellgelbem Licht
  3. rotes Rücklicht
  4. Rückstrahler nach vorne (weiß) und hinten (rot): Diese dürfen auch in den Scheinwerfer oder das Rücklicht integriert sein
  5. seitliche Rückstrahler (gelb) oder reflektierende Reifen (weiß oder gelb)
  6. Rückstrahler an den Pedalen (gelb) oder an den Pedalkurbeln, damit RadfahrerInnen von hinten an der Tretbewegung erkannt werden
  7. Glocke oder Hupe

Bei Tageslicht und guter Sicht müssen Scheinwerfer und Rücklicht nicht am Fahrrad befestigt sein. Mit allen anderen der oben angeführten Ausrüstungsgegenstände muss das Fahrrad immer ausgerüstet sein. Diese Bestimmungen gelten auch für Mountainbikes!

Es gibt keine Bestimmung, dass Fahrräder fertig montiert verkauft werden müssen - das bloße Beipacken, zum Beispiel der Rückstrahler, ist zulässig. Kontrollieren Sie deshalb, ob die Ausrüstung richtig angebracht ist.