Baby sicher an Bord: Geduld beim Wechsel des Kindersitzes

Baby sicher an Bord: Geduld beim Wechsel des Kindersitzes

Oft ist der Kindersitz falsch im Auto eingebaut oder befestigt. Bauen Sie den Sitz in Ruhe in Ihr Fahrzeug ein, denn auch das „beste“ Schutzsystem hilft nur, wenn es richtig verwendet wird.

  • Oft ist der Kindersitz falsch im Auto eingebaut oder befestigt. Lassen Sie sich deshalb den Einbau des Kindersitzes im Fachhandel oder Automobilclub zeigen.
  • Achten Sie darauf, dass alle Gurte wirklich festgezogen und nicht verdreht sind
  • Keine dicke Winterkleidung zwischen Gurt und Körper, sonst ist die Schutzwirkung geringer
  • Setzen Sie Kinder nicht zu früh in den nächsten Sitz. Erst wenn der Scheitel den oberen Schalenrand erreicht, ist es Zeit zu wechseln.
  • Der Beifahrer-Airbag muss abgeschaltet werden, wenn ein rückwärts gerichteter Kindersitz vorne montiert wird
  • Erst ab 150 cm Körpergröße oder 14 Jahren geht es ohne Kindersitz auch gut. Nicht früher!
  • Bei Schulkindern sind einfache Sitzerhöhungen ohne Rückenlehne beliebt. Sie sind rechtlich erlaubt, aber nicht empfehlenswert, da sie weder ausreichend Seitenschutz noch eine optimale Gurtführung bieten.